Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Beschreibung

Basisausbildung zum Suchtberater und Suchtberaterin

Diese Ausbildung vermittelt einen umfassenden Überblick über Suchterkrankungen, deren Ursachen, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten. Sie bietet Handwerkszeug zum professionellen Umgang mit dieser komplexen Erkrankung. Inhalte der Weiterbildung:

  • Sucht als bio-psycho-soziale Erkrankung mit den möglichen Ursachen
  • Die Auswirkungen von Sucht auf das soziale Umfeld (Co-Abhängigkeit, Familienerkrankung, Arbeit)
  • Stoffgebundene und nicht stoffgebundene Suchtformen
  • Behandlungsformen im Suchthilfesystem
  • Entwicklung einer klaren und abgegrenzten Haltung im Umgang mit Suchtkranken
  • Beratungsansätze und Gesprächsführung mit Betroffenen, Angehörigen und Arbeitsplatzvertretern
  • Therapeutische Methoden für Einzel- und Gruppengespräche

Sucht ist ein vielschichtiges und komplexes Krankheitsbild, das im privaten und beruflichen Kontext zu erheblichen Reibungsverlusten führt. Suchterkrankungen entwickeln sich schleichend. Bis sie als Abhängigkeit von den Betroffenen als auch ihren Angehörigen wahrgenommen werden (können), vergehen oft mehr als 10 Jahre. Die mit diesem Prozess verbundenen Abwehrmechanismen und Persönlichkeitsveränderungen tragen mit zur Aufrechterhaltung der Erkrankung bei, wie auch die Unsicherheit und Hilflosigkeit des sozialen Umfeldes. Konstruktive Veränderungen sind vor allem durch Impulse von außen möglich. Wie das genau aussehen kann, sowohl im sozialen Umfeld als auch im Arbeitskontext, vermittelt diese Ausbildung. Die Dynamik von Co-Abhängigkeit, die Strukturen von Suchtfamilien, als auch der sinnvolle Umgang mit Suchtkranken am Arbeitsplatz werden eingehend betrachtet.

Ein umfangreiches Hintergrundwissen über Ursachen, Diagnostik, Behandlungsangebote, neue und alte Suchtformen und psychiatrische Krankheitsbilder gehören zu den Ausbildungsinhalten. Auf die Entwicklung einer professionellen Grundhaltung des Beraters/der Beraterin wird besonderen Wert in der Ausbildung gelegt. Hilfreich sind dabei die vorgestellten Arbeitsmodelle, die die theoretischen Inhalte veranschaulichen. Ansätze der motivierenden Gesprächsführung und Übungen für den Beratungsalltag vermitteln einen Leitfaden für die tägliche Arbeit. In der Ausbildungsgruppe besteht die Möglichkeit das Erlernte zu erproben.

Die Termine für das Aufbaumodul werden im Kurs abgestimmt.

 

 

 

Kosten
450,00 €

amara Bildungsakademie UG
Lister Meile 33
30161 Hannover

Suchtberatung

Tagesveranstaltung

HeilpraktikerIn, HeilpraktikerIn für Psychotherapie, Fachfortbildung Psychotherapie

Ina Reichinger

am 02., 09., 16., & 23.03.2022
mittwochs, 9:30 Uhr - 17:30 Uhr

Anmeldung

Zum Seitenanfang