Erfolgsgeschichten: Petra Luna Wessels



Petra Luna Wessels, 58 Jahre, Heilpraktikerin, Kosmetikerin & Dozentin
Petra Luna Wessels Meinen ersten Arbeitsplatz als Kosmetikerin hatte ich in einer dermatologischen Praxis. Vor 30 Jahren war das Neuland und ich fand das Medizinische direkt total spannend. Dadurch habe ich auch angefangen Medizin zu studieren, es damals aber aus wirtschaftlichen Gründen abgebrochen. Ich gründete dann meine erste Kosmetik-Praxis innerhalb einer fachübergreifenden Gemeinschaft. Immer auf der Suche nach mehr, habe ich sogar eine Zeit im Bildungsbereich gearbeitet. Eines Tages wurde ich 50, und wie das bei vielen so ist, habe ich innegehalten, nochmal überlegt, was ich in meinem Leben immer erreichen wollte – ich wollte heilen. So habe ich mich bei amara angemeldet, um Heilpraktikerin zu werden.

Ich bin immer gern zu amara gegangen. Die Schule war damals mitten im Umbruch – Räume wurden verkleinert, Besitzer wechselten. Da ich die Ausbildung berufsbegleitend gemacht habe, war das ein bisschen anstrengend. Doch die Qualität litt nicht. Bei amara habe ich immer ein kollegiales Miteinander erlebt. Egal wie dumm die Frage, ich habe eine Antwort bekommen. Meine Assistenzzeit bei Peter Ibing hat meine heutige Praxis entscheidend mit beeinflusst.

In meine Praxis im Volgersweg kommen die unterschiedlichsten Menschen allen Alters (von 0 bis 88), überwiegend Frauen. Die Haut ist nach wie vor mein Steckenpferd, sowie alles zum Thema Frau Sein und auch Gender Themen. Durch zusätzliche Qualifikationen gehören auch trans-und intersexuelle Menschen zu meinen Patienten. Ich verfüge über ein buntes Potpourri an Methoden, von daher schaue ich einfach, wer mir gegenübersitzt und was möglich ist. Manchmal führe ich einfach ein therapeutisches Gespräch, manchmal helfen klassische Heilpraktiker-Tätigkeiten wie z.B. schröpfen, tapen, Massagen, Infusionen, manchmal Spagyrik oder Elektroepilation, manchmal ist ein astrologisches hingucken oder Schwingungsmedizin das Richtige. Und immer ist es Raum… Raum geben… Raum halten.

Die Heilpraktiker-Tätigkeit ist für mich in 3 Worte zusammengefasst: Berührend. Erfüllend. Raum.

Zurück